Kontakt
Fenster schließen
heizungQ
bäderQ
klimaQ
fliesenQ
elektroQ
smartphoneQ
hausgeräteQ
kuecheQ
bauQ
ausbauQ
dachQ
holzQ
galaQ
garmoeQ

Beim Neubau frühzeitig die neue Küche planen

Auch wenn der Einzugstermin noch in weiter Ferne liegt ist es sinnvoll, in der Planungsphase Ihres Neubaus bereits den Küchenspezialisten einzubeziehen.
Er kann eine Grobplanung Ihrer Wunschküche vornehmen und Ihnen die Pläne für die notwendige Wasser- und Elektroinstallation für die Besprechungen mit den Handwerkern oder dem Architekten zur Verfügung stellen.
Außerdem können Sie so besser Ihre Kosten kalkulieren und es kommt später nicht zu Finanzierungsengpässen.
In der Planungsphase eines Neubaus oder einer Renovierung stehen die grobe Küchenplanung sowie die Anordnung von strom- und wasserführenden Einbauten im Fokus. Wichtige Informationen, auf die die verschiedenen Gewerke beim Bau zurückgreifen werden. Häufig kann auf diese Positionen zu diesem Zeitpunkt noch Einfluss genommen werden. Zugleich ist dies der Grundstein für die effektive und mühelose Realisierung Ihrer Traumküche.
Wer mit der Planung rechtzeitig beginnt, kann sich viel Ärger und Kosten ersparen.

Woran sollten Sie denken?

  • Bereits in der Bau-Planungsphase sollten Sie mit den Grundrissplänen den Küchenspezialisten aufsuchen.
  • Er kann eine grobe Küchenplanung vornehmen. Mit seiner Hilfe entstehen Anschlusspläne für den Strom- und Wasserinstallateur.
  • Planen Sie sorgfältig die Anzahl und Positionen der Steckdosen oberhalb der Arbeitsfläche.
  • Beachten Sie auch die höheren Anschlusswerte für Kochfelder. Ein Elektroherd sollte nur von einem Elektro-Fachmann angeschlossen werden.
  • Berücksichtigt werden müssen auch Wanddurchbrüche für die Abluft der Dunstabzugshaube oder die Höhe der Fensterbänke für den Einbau übertiefer Küchenarbeitsplatten.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG